top of page

Crowdfunding «Vom Zauberklang der Dinge»
 

Bildschirmfoto 2020-02-09 um 17.01.08.png
Bildschirmfoto 2024-06-17 um 14.17.36.png

Stand: 23.06.2024 – Ziel: 36'000 CHF – noch 28 Tage

Im Juni 2019 startet mit den Filmaufnahmen meiner Komposition «Requiem für die Lebenden» die Dokumentarfilmserie «Vom Zauberklang der Dinge». Der Titel des Projektes entstammt einem Zitat des französischen Philosophen Michel Serres:

 

«Ich irrte von den menschlichen Sprachen zur Akustik und den schwingenden Dingen – und gelangte so zum Zauberklang der Dinge selbst».

 

Auf einen Blick erkannte ich in diesem Satz die letzten 60 Jahre meines gelebten Lebens: Von den Diskussionen der 68-er Jahre über meinen Beruf als Musiker und Komponist zum Schwingungsparadigma der Quantenphysik und weiter und tiefer zu den Mystikerinnen und Mystikern der verschiedenen Religionen.

Auf dieser Suche nach Innen schuf ich Kompositionen, initiierte die Projekte rund um Klangwelt Toggenburg, hielt Vorträge und arbeite seit 50 Jahren als Chorleiter und Kirchenmusiker. Und dies sind die Fäden, aus denen die monatlichen Zauberklang-Folgen der letzten 5 Jahre gewoben sind. Mittlerweile sind bereits 53 Folgen erschienen. Nun, in diesem Jahr, in dem ich unendlich dankbar meinen 80. Geburtstag feiern darf, schliessen wir Ende Jahr das Zauberklangprojekt ab.

Auf diesem letzten Wegstück bin ich auf euch alle, die ihr mithelfen wollt und könnt, angewiesen. Das Projekt hat bisher 320'000 Franken gekostet und konnte dank der Unterstützung von Einzelpersonen, Stiftungen und den Beteiligten selbst realisiert werden. Nun fehlen für die letzten sechs Folgen von Juli bis Dezember noch 36'000 Franken.

Kommt dieser Betrag zusammen, erwartet euch im letzten halben Jahr noch eine reiche Palette von Themen: «Windbläss» und die Toggenburger Hausorgel, Älpler Jakob Knaus sen. und Klangwelt-Präsident Mathias Müller zu Chäswelt und Klangwelt, drei Folgen zum neuen Film-Musik-Projekt «Schöpfungsklang» mit dem Chorprojekt St. Gallen und im Dezember dann der «Wienachtsblues» mit dem Kirchenchor Alt St. Johann und Kinderchören der Klangwelt.

Und so funktioniert's:

  • Während 60 Tagen können Einzelpersonen oder Unternehmen für die letzten 6 Zauberklang-Folgen einen Betrag ihrer Wahl spenden. Als Gegenleistung könnt ihr je nach Höhe des Betrags ein Geschenk wählen (CD, Konzertticket, Vortrag, Jodelkurs).

  • Die Spenden können mit diversen Zahlungsmitteln getätigt werden.

  • Weiterleiten und -erzählen dieser Crowdfunding-Aktion hilft sehr, weitere Unterstützer*innen zu gewinnen - herzlichen Dank!

bottom of page