Komposition

«PULS 54–Media Vita morte sumus»

2020

Zum 80. Geburtstag von Niklaus Meienberg führt das Chorprojekt St.Gallen eine neue Komposition von Peter Roth auf, welche Texte des sprachgewaltigen St.Galler Journalisten Niklaus Meienberg im Kontext aktueller Zeitfragen vertont. Das Werk thematisiert die Frage, wie wir mit unbequemen Botschaften und BotschafterInnen umgehen sollen. Dem Werk liegt die Haltung zugrunde, dass alles miteinander verbunden ist, wir sind als Menschen Teil eines gemeinsamen, verletzlichen Lebensraumes.

Mit Barbara Balzan und Peter Rinderknecht (Gesang), Albin Brun (Sax), Peter Roth (Klavier), Claudio Strebel (Kontrabass), Maurizio Grillo (Schlagzeug) und Chorprojekt St. Gallen.

Aufführung: Sonntag, 5. September 2021, 17.00 Uhr und 19.30 Uhr.

Rahmenprogramm mit Maria Walpen und Matthias Fässler:

  • Maria Walpen singt mit dem Publikum in der Kirche das «Media vita» von Notker Balbulus und thematisiert Gregorianik.

  • Matthias Fässler führt ein ins Media vita-Gedicht «Geboren und aufgewachsen in / Gefärbt und gebleicht in» (aus dem Gedichtband «Die Erweiterung der Pupillen beim Eintritt ins Hochgebirge») von Niklaus Meienberg.

Programm:

16.00 Uhr: Rahmenprogramm Maria Walpen und Matthias Fässler
17.00 Uhr: Konzert 1
18.30 Uhr: Rahmenprogramm mit Maria Walpen und Matthias Fässler
19.30 Uhr: Konzert 2

>Weitere Infos und Vorverkauf